top of page
Die Eibe Logo

Die umstrittene Push-and-Pull Dating Technik: Manipulation oder Spiel?

In der Welt des Datings gibt es eine Vielzahl von Strategien und Techniken, die Menschen verwenden, um Anziehungskraft zu erzeugen und Beziehungen aufzubauen. Eine der umstrittensten Techniken ist die Push-and-Pull-Methode. In diesem Artikel werden wir die Push-and-Pull-Dating-Technik genauer unter die Lupe nehmen und die Frage stellen, ob sie ein legitimes Dating-Spiel oder eher eine manipulative Taktik ist.



Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

Die Welt des Datings kann oft wie ein kompliziertes Spiel erscheinen, bei dem jeder Zug gut überlegt sein muss. Eine der umstrittensten Strategien in diesem Spiel ist die Push-and-Pull-Methode. In diesem Artikel werden wir die ethischen Aspekte und die psychologische Seite dieser Technik beleuchten und die Frage stellen, ob sie ein legitimes Dating-Spiel oder eher eine manipulative Taktik ist.


2. Die Push-and-Pull-Methode im Detail

Die Push-and-Pull-Dating-Technik ist eine subtile, aber oft kontrovers diskutierte Strategie, die darauf abzielt, Interesse und Anziehung in einer Beziehung zu steigern, indem sie abwechselnd Signale von Nähe und Distanz sendet.

2.1 Was ist Push-and-Pull?

Push: In diesem Kontext bezieht sich "Push" auf den Schritt, in dem eine Person bewusst Distanz schafft oder Desinteresse zeigt. Dies kann durch das Zurückziehen von Aufmerksamkeit, weniger Kommunikation oder das Schaffen von emotionaler Distanz geschehen. Der Zweck des "Push" ist es, die andere Person auf Distanz zu halten und ein gewisses Maß an Unsicherheit zu schaffen.

Pull: Der "Pull" ist der Gegenpart zum "Push". Hierbei signalisiert eine Person wieder Interesse und Anziehung, indem sie positive Aufmerksamkeit schenkt, Nähe sucht und emotional zugänglicher wird. Der "Pull" zielt darauf ab, die andere Person wieder näher an sich heranzuziehen.

2.2 Der Reiz des Hin und Her

Der Reiz der Push-and-Pull-Methode liegt in der menschlichen Psychologie begründet. Sie basiert auf zwei psychologischen Mechanismen:

1. Das Belohnungssystem des Gehirns: Wenn wir unregelmäßig belohnt werden, verstärkt sich unser Verlangen nach dieser Belohnung. Das ist vergleichbar mit dem Prinzip von Glücksspielen oder der Verstärkung in der Verhaltenspsychologie. Wenn eine Person die Aufmerksamkeit und Zuneigung eines anderen sporadisch erhält, wird dies oft als belohnend empfunden und führt zu einem intensiveren Verlangen nach dieser Aufmerksamkeit.

2. Emotionaler Kontrast: Das Wechselspiel von Nähe und Distanz erzeugt einen starken emotionalen Kontrast. Wenn jemand sich zuerst zurückzieht (Push) und dann plötzlich wieder näher kommt (Pull), führt dies oft zu intensiveren Gefühlen der Sehnsucht und Anziehung. Dieser emotionale Kontrast kann das Interesse an der Beziehung aufrechterhalten.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass diese Methode nicht ohne Risiken ist. Während sie für einige Menschen funktionieren mag, kann sie bei anderen zu Verwirrung, Frustration und Unsicherheit führen. Daher ist es entscheidend, die Bedürfnisse und Grenzen des Partners zu respektieren und sich bewusst zu sein, dass nicht jeder die Push-and-Pull-Dynamik positiv wahrnimmt. Dieser Abschnitt betont die psychologischen Grundlagen dieser Technik, die sowohl ihren Reiz als auch ihre Herausforderungen erklären.


3. Manipulation oder Spiel?

In diesem Abschnitt werden wir die ethischen und psychologischen Aspekte der Push-and-Pull-Dating-Technik genauer beleuchten, um die Frage zu klären, ob es sich dabei um ein harmloses Dating-Spiel oder um eine manipulative Taktik handelt.

3.1 Die psychologische Seite

Die Push-and-Pull-Methode nutzt einige grundlegende psychologische Mechanismen, die in der menschlichen Natur verankert sind. Diese Mechanismen können sowohl die Anziehung als auch die Unsicherheit in einer Beziehung intensivieren. Hier sind einige psychologische Aspekte, die im Zusammenhang mit Push-and-Pull von Bedeutung sind:

Dopamin und Belohnung: Das Gehirn reagiert positiv auf unerwartete Belohnungen. Wenn eine Person, die zuvor Desinteresse gezeigt hat (Push), plötzlich wieder positive Aufmerksamkeit schenkt (Pull), wird dies oft mit einem Anstieg des Dopaminlevels im Gehirn in Verbindung gebracht. Dopamin ist ein Neurotransmitter, der mit Vergnügen und Belohnung assoziiert wird. Dies kann dazu führen, dass die andere Person stärker von der Beziehung angezogen wird.

Bindungstheorien: In der Psychologie gibt es verschiedene Bindungstheorien, die beschreiben, wie Menschen in Beziehungen reagieren. Die Push-and-Pull-Methode kann dazu führen, dass Menschen unsicher in Bezug auf ihre Bindung werden. Sie können sich fragen, ob ihr Partner wirklich an ihnen interessiert ist, was die Anziehung verstärken kann.

Emotionale Intelligenz: Die Fähigkeit, die eigenen Emotionen und die Emotionen anderer zu erkennen und zu regulieren, spielt eine entscheidende Rolle bei der Anwendung von Push-and-Pull. Personen, die diese Technik erfolgreich einsetzen, verstehen oft die emotionalen Bedürfnisse ihres Partners und können gezielt positive Emotionen auslösen.

3.2 Die Grenze zwischen Spiel und Manipulation

Die ethische Beurteilung von Push-and-Pull ist komplex und kann von Person zu Person unterschiedlich ausfallen. Es ist wichtig, die Grenze zwischen einem spielerischen Flirt und Manipulation zu erkennen:

Spielerischer Flirt: In einigen Fällen wird Push-and-Pull als spielerischer Flirt betrachtet, bei dem beide Parteien sich der Dynamik bewusst sind und sie als unterhaltsamen Teil der Beziehung ansehen. Solange die Kommunikation offen und ehrlich bleibt und beide Partner sich wohl fühlen, kann dies als harmloses Spiel betrachtet werden.

Manipulation: Push-and-Pull kann jedoch auch als manipulative Taktik eingesetzt werden, um die Gefühle und das Verhalten des Partners zu steuern. Dies geschieht oft ohne das Wissen oder die Zustimmung des anderen und kann zu Verwirrung, Unsicherheit und emotionalen Schäden führen.

Die entscheidende Frage ist, ob die Methode mit Respekt und Rücksicht auf die Gefühle und Bedürfnisse des Partners angewendet wird. Wenn die Technik dazu dient, eine authentische und respektvolle Beziehung zu vertiefen, kann sie als Spiel angesehen werden. Wenn sie jedoch dazu dient, Macht und Kontrolle auszuüben oder den Partner bewusst zu verletzen, wird sie oft als Manipulation betrachtet.

Es ist wichtig, in einer Beziehung offene Kommunikation zu fördern, um sicherzustellen, dass beide Partner sich wohl fühlen und die Dynamik verstehen. Manipulation sollte niemals toleriert werden, während spielerisches Flirten und bewusstes Anwenden der Push-and-Pull-Dynamik in gegenseitigem Einvernehmen akzeptabel sein können.



4. Push-and-Pull vs. Ehrliches Dating

In diesem Abschnitt werden wir die Push-and-Pull-Dating-Technik mit authentischen und ehrlichen Dating-Ansätzen vergleichen, um die Vor- und Nachteile jeder Methode zu beleuchten.

4.1 Vergleich mit authentischen Ansätzen

Ehrliches Dating: Ehrliches Dating basiert auf Transparenz, Offenheit und Aufrichtigkeit. In solchen Beziehungen sind die Partner bereit, ihre Gefühle, Bedürfnisse und Absichten offen zu kommunizieren. Ehrliches Dating fördert Vertrauen und eine tiefere emotionale Verbindung zwischen den Partnern. Die Beziehung entwickelt sich aufgrund authentischer Anziehung und echter Bindung.

Push-and-Pull: Im Gegensatz dazu verwendet die Push-and-Pull-Methode subtile taktische Spielzüge, um Interesse zu wecken. Es kann eine gewisse Anziehung erzeugen, aber oft auf der Grundlage von Unsicherheit und Spannung. Die Dynamik beruht darauf, dass einer der Partner bewusst Distanz schafft, was langfristig zu Verwirrung und emotionaler Instabilität führen kann.

Vorteile von ehrlichem Dating:

  • Vertrauensbildende Kommunikation: Ehrliches Dating ermöglicht es den Partnern, offen über ihre Wünsche, Bedenken und Gefühle zu sprechen, was Vertrauen aufbaut.

  • Authentische Bindung: Ehrliches Dating führt zu einer authentischen und tiefen emotionalen Verbindung zwischen den Partnern, da sie sich in ihrer wahren Form zeigen können.

  • Stabile Grundlage: Beziehungen, die auf Ehrlichkeit basieren, haben eine stabilere Grundlage und sind weniger anfällig für Missverständnisse.

Risiken der Push-and-Pull-Methode:

  • Verwirrung und Unsicherheit: Die wechselnden Signale können zu Verwirrung und Unsicherheit führen, da die Partner nicht sicher sind, was der andere wirklich will.

  • Emotionaler Tribut: Die ständige Achterbahn der Gefühle kann einen emotionalen Tribut fordern und langfristig schädlich sein.

  • Mangel an Vertrauen: Da Push-and-Pull auf Täuschung und Verwirrung beruht, kann es das Vertrauen in der Beziehung untergraben.

4.2 Die Risiken der Manipulation

Die Push-and-Pull-Methode birgt einige spezifische Risiken, die im Vergleich zu ehrlichem Dating hervorgehoben werden sollten:

Emotionale Manipulation: Die bewusste Erzeugung von Emotionen beim Partner, ohne offen über Absichten und Gefühle zu sprechen, kann als emotionale Manipulation angesehen werden.

Schädliche Auswirkungen: Wenn die Methode nicht verantwortungsbewusst angewendet wird, kann sie zu emotionalen Schäden führen, da der Partner sich ungewollt in einer emotionalen Achterbahn wiederfinden kann.

Vertrauensverlust: Manipulative Techniken wie Push-and-Pull können das Vertrauen in der Beziehung erheblich beeinträchtigen, wenn der Partner das Gefühl hat, nicht authentisch behandelt zu werden.

Es ist wichtig zu beachten, dass jeder Mensch und jede Beziehung einzigartig ist. Während einige Menschen möglicherweise eine gewisse Anziehung zur Push-and-Pull-Dynamik verspüren, sollten die Risiken und Auswirkungen auf die emotionale Gesundheit sorgfältig abgewogen werden. Ehrliches Dating fördert eine gesündere und stabilere Basis für langanhaltende Beziehungen, in denen Offenheit und Aufrichtigkeit geschätzt werden. Manipulative Techniken sollten vermieden werden, um das Wohl und die emotionalen Bedürfnisse beider Partner zu schützen.


5. Die dunkle Seite der Push-and-Pull-Methode

In diesem Abschnitt werden wir die Schattenseiten der Push-and-Pull-Dating-Technik beleuchten, indem wir auf Beispiele aus der Praxis und den emotionalen Tribut eingehen.

5.1 Beispiele aus der Praxis

Die Push-and-Pull-Methode kann in der Praxis oft unangemessen und schädlich sein. Hier sind einige Beispiele, die verdeutlichen, wie diese Technik missbraucht werden kann:

1. Das ständige Zurückziehen: Ein Partner zeigt immer wieder Desinteresse und zieht sich zurück, ohne eine klare Kommunikation darüber, was los ist. Der andere Partner fühlt sich verwirrt und unsicher über den Zustand der Beziehung.

2. Manipulative Kontrolle: Eine Person nutzt die Push-and-Pull-Taktik, um Macht und Kontrolle über den Partner auszuüben. Sie erzeugt absichtlich Unsicherheit, um den anderen emotional abhängig zu machen.

3. Unfaire Spielchen: Push-and-Pull wird als Spiel gespielt, aber einer der Partner nimmt die Sache ernster und führt den anderen in die Irre, indem er vorgibt, intensiveres Interesse zu haben, als er tatsächlich hat.

4. Emotionales Chaos: Die ständige Wechselwirkung von Nähe und Distanz führt zu einem emotionalen Chaos, das es schwer macht, eine gesunde und stabile Beziehung aufzubauen.

5.2 Emotionaler Tribut

Die Push-and-Pull-Methode kann einen erheblichen emotionalen Tribut von den beteiligten Personen fordern. Hier sind einige Aspekte des emotionalen Tributs:

Verwirrung: Die ständigen Wechsel zwischen Nähe und Distanz können zu intensiver Verwirrung führen. Die Partner wissen nie sicher, wo sie stehen und was der andere wirklich will.

Unsicherheit: Die Unsicherheit, die durch Push-and-Pull erzeugt wird, kann zu erheblicher Angst und Stress führen. Die Partner sind unsicher, ob sie wirklich geliebt werden oder ob die Beziehung auf unsicherem Boden steht.

Geringes Selbstwertgefühl: Diejenigen, die regelmäßig die Push-and-Pull-Methode erleben, können ein geringes Selbstwertgefühl entwickeln. Sie könnten anfangen, sich selbst die Schuld für die Unstimmigkeiten in der Beziehung zu geben.

Emotionale Erschöpfung: Der ständige Zyklus von Aufregung und Frustration kann zu emotionaler Erschöpfung führen. Es kann schwierig sein, mit den ständigen Schwankungen der Gefühle umzugehen.

Es ist wichtig zu betonen, dass Push-and-Pull in vielen Fällen nicht als gesunde oder nachhaltige Methode angesehen wird. Sie kann Beziehungen erheblich belasten und langfristig schädigen. Bevor man sich auf diese Methode einlässt, ist es entscheidend, die möglichen Auswirkungen und Risiken sorgfältig abzuwägen und offen über die Bedürfnisse und Grenzen in der Beziehung zu kommunizieren. Es ist ratsam, nach authentischen und ehrlichen Ansätzen in Beziehungen zu suchen, die auf Vertrauen und Respekt basieren.



6. Manipulation erkennen und vermeiden

In diesem Abschnitt werden wir darüber sprechen, wie man die Anzeichen von Manipulation in einer Beziehung erkennen und vermeiden kann, sowie Alternativen zur Manipulation.

6.1 Warnsignale beachten

Es ist wichtig, die Warnsignale von Manipulation zu erkennen, um sich vor den negativen Auswirkungen zu schützen. Hier sind einige Anzeichen, auf die Sie achten sollten:

1. Unklare Kommunikation: Wenn Ihr Partner nicht offen über seine Gefühle, Bedürfnisse oder Absichten spricht und Sie im Dunkeln lässt, können dies Anzeichen für Manipulation sein.

2. Häufiges Zurückziehen und Näherkommen: Wenn es in der Beziehung ein ständiges Muster von Nähe und Distanz gibt, ohne klare Erklärungen, kann dies auf manipulatives Verhalten hinweisen.

3. Übermäßige Unsicherheit: Wenn Sie sich ständig unsicher und verwirrt über den Zustand Ihrer Beziehung fühlen, könnte dies auf Manipulation hindeuten.

4. Druckausübung: Wenn Ihr Partner versucht, Sie emotional oder psychologisch unter Druck zu setzen, um Sie zu bestimmten Handlungen zu zwingen, ist dies ein klares Zeichen für Manipulation.

5. Geringes Selbstwertgefühl: Wenn Sie feststellen, dass Ihr Selbstwertgefühl in der Beziehung ständig abnimmt und Sie sich minderwertig oder unzureichend fühlen, könnte dies auf Manipulation hinweisen.

6.2 Alternativen zur Manipulation

Es gibt gesunde und effektive Alternativen zur Manipulation, die dazu beitragen können, stabile und erfüllende Beziehungen aufzubauen:

1. Offene Kommunikation: Stellen Sie sicher, dass Sie und Ihr Partner offen und ehrlich über Ihre Gefühle, Bedürfnisse und Erwartungen sprechen. Klare Kommunikation ist der Schlüssel zu einer gesunden Beziehung.

2. Gegenseitiger Respekt: Respektieren Sie die Bedürfnisse und Grenzen Ihres Partners und erwarten Sie dasselbe von ihm. Gegenseitiger Respekt bildet die Grundlage für eine respektvolle Beziehung.

3. Authentizität: Seien Sie authentisch und zeigen Sie Ihre wahre Persönlichkeit in der Beziehung. Authentizität schafft Vertrauen und ermöglicht es beiden Partnern, sich wirklich kennenzulernen.

4. Emotional intelligente Kommunikation: Entwickeln Sie die Fähigkeit, Ihre eigenen Emotionen zu erkennen und zu regulieren, und zeigen Sie Empathie für die Emotionen Ihres Partners. Dies fördert ein besseres Verständnis und eine tiefere Bindung.

5. Konfliktlösungsfähigkeiten: Lernen Sie gesunde Konfliktlösungsfähigkeiten, um Konflikte in der Beziehung auf konstruktive Weise anzugehen und zu lösen.

Die Vermeidung von Manipulation und die Förderung einer gesunden, authentischen Beziehung erfordern bewusstes Handeln und die Bereitschaft beider Partner, die Bedürfnisse des anderen zu respektieren. Indem Sie auf offene Kommunikation und gegenseitigen Respekt setzen, können Sie eine stabile und erfüllende Partnerschaft aufbauen, die von Vertrauen und Zuneigung geprägt ist. Manipulation sollte niemals akzeptiert oder toleriert werden, da sie das Fundament einer Beziehung untergraben kann.


7. Ethik im Dating

In diesem Abschnitt werden wir darüber sprechen, was im Dating ethisch vertretbar ist und warum Kommunikation eine entscheidende Rolle in einer ethischen Beziehung spielt.

7.1 Was ist ethisch vertretbar?

Ethisch vertretbares Dating basiert auf den Prinzipien von Respekt, Ehrlichkeit und Verantwortung. Hier sind einige Aspekte, die als ethisch vertretbar angesehen werden können:

Respekt: Respektieren Sie die Gefühle, Bedürfnisse und Grenzen Ihres Partners. Behandeln Sie Ihren Partner immer mit Würde und Respekt, unabhängig von den Umständen.

Ehrlichkeit: Seien Sie aufrichtig und ehrlich in Ihrer Kommunikation. Verbergen Sie keine wichtigen Informationen oder Gefühle vor Ihrem Partner. Ehrlichkeit bildet das Fundament für Vertrauen.

Einvernehmlichkeit: Jede Handlung oder Entscheidung in der Beziehung sollte auf beiderseitigem Einverständnis beruhen. Drängen Sie Ihren Partner nicht zu etwas, mit dem er oder sie nicht einverstanden ist.

Gegenseitigkeit: Eine ethische Beziehung sollte auf Gegenseitigkeit beruhen. Beide Partner sollten sich gleichermaßen um die Bedürfnisse und Wünsche des anderen kümmern.

Verantwortung: Übernehmen Sie Verantwortung für Ihr eigenes Verhalten und Ihre eigenen Entscheidungen. Wenn es Probleme gibt, arbeiten Sie gemeinsam daran, Lösungen zu finden.

7.2 Die Bedeutung von Kommunikation

Kommunikation spielt eine zentrale Rolle in ethischen Beziehungen. Hier ist, warum Kommunikation so wichtig ist:

Verständnis: Durch offene und ehrliche Kommunikation können Sie und Ihr Partner ein besseres Verständnis füreinander entwickeln. Sie lernen, wie der andere denkt, fühlt und handelt.

Klärung von Erwartungen: Durch Kommunikation können Sie Ihre Erwartungen und Bedürfnisse klar ausdrücken und sicherstellen, dass beide Partner verstehen, was sie voneinander erwarten.

Problemlösung: Wenn es in der Beziehung Probleme oder Konflikte gibt, ist die Kommunikation entscheidend, um diese anzugehen und Lösungen zu finden.

Vertrauen aufbauen: Offene Kommunikation schafft Vertrauen. Wenn Sie und Ihr Partner sich gegenseitig vertrauen, wird die Beziehung gestärkt.

Grenzen setzen: Kommunikation ermöglicht es Ihnen, klare Grenzen zu setzen und sicherzustellen, dass sie respektiert werden. Dies ist entscheidend, um unethisches Verhalten zu vermeiden.

In einer ethischen Beziehung ist die Kommunikation ein kontinuierlicher Prozess, der dazu dient, die Bindung zwischen den Partnern zu vertiefen und sicherzustellen, dass die Beziehung auf Respekt und Ehrlichkeit basiert. Ethisches Dating erfordert von beiden Partnern, aktiv an der Kommunikation und am Aufbau einer gesunden und respektvollen Beziehung zu arbeiten.


FAQs

Was ist die Push-and-Pull-Dating-Technik?

Die Push-and-Pull-Dating-Technik ist eine Beziehungsdynamik, bei der einer der Partner sich abwechselnd zurückzieht (Push) und dann wieder näher kommt (Pull), um Interesse und Anziehung zu erzeugen. Dieses Hin und Her kann bewusst oder unbewusst erfolgen und basiert oft auf subtilen taktischen Spielzügen.

Ist die Push-and-Pull-Methode in jeder Beziehung schädlich?

Nicht unbedingt. Einige Menschen fühlen sich von der Push-and-Pull-Dynamik angezogen und finden sie aufregend. Allerdings kann die Methode in vielen Fällen schädlich sein, insbesondere wenn sie bewusst manipulativ eingesetzt wird und zu emotionaler Verwirrung führt.

Gibt es Alternativen zur Push-and-Pull-Methode?

Ja, es gibt gesunde Alternativen zur Push-and-Pull-Methode. Ehrliches und authentisches Dating, bei dem die Partner offen über ihre Gefühle und Bedürfnisse kommunizieren, ist oft effektiver und führt zu stabileren Beziehungen.

Wie erkenne ich Manipulation in einer Beziehung?

Manipulation kann durch unklare Kommunikation, ständiges Zurückziehen und Näherkommen, übermäßige Unsicherheit, Druckausübung und geringes Selbstwertgefühl erkannt werden. Es ist wichtig, auf diese Warnsignale zu achten und in der Beziehung offen darüber zu sprechen.

Schlussfolgerung

Manipulation oder Spiel: Die Schlussfolgerung

Die Push-and-Pull-Methode mag auf den ersten Blick wie ein aufregendes Spiel der Anziehung erscheinen, kann aber auch eine gefährliche Form der Manipulation sein. In diesem Artikel haben wir die verschiedenen Aspekte dieser Dating-Technik beleuchtet, von ihren Reizen bis hin zu ihren dunklen Seiten.

Während einige Menschen möglicherweise kurzfristig eine gewisse Anziehung zur Push-and-Pull-Dynamik verspüren, ist es wichtig, die Risiken und Auswirkungen auf die emotionale Gesundheit zu berücksichtigen. Manipulation in einer Beziehung kann zu Verwirrung, Unsicherheit und emotionalen Schäden führen. Es ist entscheidend, die Push-and-Pull-Methode mit Vorsicht zu verwenden und sicherzustellen, dass sie auf Einvernehmlichkeit und Respekt beruht.

Die beste Grundlage für eine erfolgreiche und erfüllende Beziehung bleibt ehrliches, authentisches Dating, das auf Vertrauen und Offenheit basiert. Kommunikation ist der Schlüssel, um Missverständnisse zu vermeiden und eine stabile Bindung aufzubauen.

In einer Welt, in der Beziehungen oft komplex sind, ist es wichtig, die ethischen Prinzipien des Respekts, der Ehrlichkeit und der Verantwortung in den Vordergrund zu stellen. Nur so können wir Beziehungen aufbauen, die auf einer festen und ethisch vertretbaren Grundlage stehen.


Quellen:

  • Murray, S. L., Holmes, J. G., & Griffin, D. W. (2000). The benefits of positive illusions: Idealization and the construction of satisfaction in close relationships. Journal of Personality and Social Psychology, 78(1), 79-98.

  • Rhoades, G. K., & Stanley, S. M. (2014). Before "I do": What do premarital experiences have to do with marital quality among today's young adults? The National Marriage Project.

  • Regan, P. C. (2017). Pushing and pulling as the bright and dark sides of relational communication. Communication Monographs, 84(1), 111-114.

  • Gottman, J. M., & Notarius, C. I. (2000). Decade review: Observing marital interaction. Journal of Marriage and Family, 62(4), 927-947.

  • Mark, K. P., Janssen, E., & Milhausen, R. R. (2011). Infrequency of sexual behaviors in heterosexual dating relationships: Implications for understanding the sexual double standard. The Journal of Sex Research, 48(5), 443-451.

78 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page